MESTEMACHER PREIS GEMEINSAM LEBEN Gourmet Focaccia Rezepte Mestemacher Rezepte Wie entsteht ein Vollkornbrot? Westfälischer Pumpernickel

Presse | Information | Soziales Engagement

 

18. September 2009
MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES 2009


Prof. Dr. Ulrike Detmers
Unternehmerin, Wirtschaftsprofessorin und Frauenrechtlerin Prof. Dr. Ulrike Detmers (Foto links) ehrt zum 8. Mal eine vorbildhafte Top-Managerin der Deutschen Wirtschaft.


Angelika Gifford, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Microsoft Deutschland GmbH
Foto: Microsoft Deutschland GmbH

Angelika Gifford (Foto rechts) bekommt in diesem Jahr den angesehenen MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES. Der Preis wird ihr zuerkannt, weil Angelika Gifford für viele hoch qualifizierte Frauen ein Vorbild ist, an dem die eigenen Karrieren orientiert werden können. Frau Gifford ist Mitglied der Geschäftsleitung und führt den Geschäftsbereich Public Sector bei der Microsoft Deutschland GmbH. Sie fördert fähige Frauen und unterstützt damit Gender Diversity. Frau Gifford genießt in den Männerwelten IT-Industrie und Top-Management Achtung und Respekt bei Vorgesetzten, Kollegen und Kunden. Ihr leistungsfördernder Lebens- und Arbeitsstil wirkt sich positiv auf die Arbeitszufriedenheit ihrer Mitarbeiter aus.

Initiatorin und Vorsitzende der Auswahlkommission, Prof. Dr. Ulrike Detmers, Mestemacher-Gruppe, übergibt vor über 300 geladenen Gästen im Grand Hotel ADLON Kempinski in Berlin die wertvolle Siegertrophäe OECONOMIA aus hochwertigem Sterlingsilber und würdigt Angelika Gifford mit den Worten: „Sie sind eine passionierte Vertriebschefin, Mutter und Ehefrau und haben sich für ihre hervorragenden Leistungen sowohl im Beruf als auch in der Familie großen Respekt verschafft. Sie sind deshalb ein leuchtendes Vorbild für Frauen wie für Männer. Besonders qualifizierten Frauen, die in der Wirtschaft zukünftig in Top-Etagen mitreden wollen, zeigen Sie, liebe Frau Gifford, den richtigen Weg. Sie packen die Dinge an und geben das Beste; Sie sagen, was Sie denken und tun, was Sie sagen, und Sie haben den Mut, in Schuhe zu schlüpfen, die anfangs noch zu groß für Sie sind.“

Berlin / Gütersloh, 18. September 2009: Der angesehene MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES geht in diesem Jahr an Angelika Gifford, die Leiterin des Geschäftsbereichs Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland GmbH. Am Freitag, den 18. September 2009, nahm die Mutter eines dreijährigen Sohnes die wertvolle Silberstatue OECONOMIA und das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro für soziale Zwecke entgegen. Die Preisträgerin verdreifacht das Preisgeld und spendet die insgesamt 15.000 Euro an Roberta®, ein weltweites, vom Fraunhofer-Institut initiiertes Programm, welches Schülerinnen mit Interesse an Naturwissenschaften, Technik und Informatik fördert.

Angelika Gifford ist seit 1993 bei Microsoft beschäftigt. Im Laufe ihrer Karriere verantwortete sie bereits mehrere strategisch wichtige Geschäftsbereiche, als Kosmopolitin selbstverständlich im In- und Ausland. So war sie zum Beispiel in der Europazentrale Paris für die Entwicklung und Implementierung des Vertriebsmodells für große und mittelständische Unternehmen in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) zuständig. Dieses Geschäftsmodell stellt bis heute eine erfolgreiche Komponente der übergreifenden Vertriebsstrategie für Microsoft dar. Zurück in Deutschland konzeptionierte Angelika Gifford zunächst die Neuausrichtung des Partner Netzwerkes, ein wesentlicher Multiplikator des erfolgreichen Vertriebsgeschäftes. Später übernahm sie die Leitung des Projektes "Transformation for Excellence". Im Rahmen dieses Projektes wurde die Organisation der Microsoft Deutschland GmbH neu ausgerichtet. Die verliehene Auszeichnung „Arbeitgeber des Jahres 2003“ bestätigt die erfolgreiche Umsetzung. Es war auch die Restrukturierung des Geschäftsbereiches Public Sector, der sie in dieses Segment führte und in dem sie heute als Mitglied der Geschäftsleitung tätig ist.

Angelika Gifford erwarb einen Abschluss als Bankbetriebswirtin. Vor Ihrer Zeit bei Microsoft war sie bei der Deutschen Bank im Auslandsgeschäft tätig. Für ein transatlantisches Projekt ging sie zu einer amerikanischen Bank, bevor sie in die IT-Branche wechselte.

Angelika Gifford ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in München. Zur Familie gehören auch die zwei Töchter ihres Mannes aus erster Ehe. Die begeisterte Skifahrerin macht gerne Ausflüge in die Berge und spielt, wenn Zeit bleibt, etwas Golf.

Initiatorin und Zeremonienmeisterin des Preises ist Prof. Dr. Ulrike Detmers, Mitglied der Geschäftsführung und Gesellschafterin der Mestemacher-Gruppe. Der Preis, der ein hohes Ansehen genießt, wird seit dem Jahr 2002 zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann in Wirtschaft und Unternehmen von der Großbäckerei für Vollkornbrote und internationale Brotspezialitäten, Mestemacher GmbH, Gütersloh, gestiftet. Ulrike Detmers Mann, Albert Detmers, und ihr Schwager, Fritz Detmers, unterstützen seit vielen Jahren den Einsatz der Frauenrechtlerin für die Gleichstellung der Frau in der Männerwelt Wirtschaft. Beide sind geschäftsführende Gesellschafter der Mestemacher GmbH.
Die Unternehmerin Ulrike Detmers, die hauptamtlich Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Bielefeld ist, hat ebenso wie die Preisträgerin einen starken Mann, der ihr emanzipiert zur Seite steht.




Fragen zur Mestemacher-Gruppe und zum
MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES beantwortet:


Prof. Dr. Ulrike Detmers
Mitglied der Geschäftsführung und Gesellschafterin
der Mestemacher-Gruppe
Leitung Zentrales Markenmanagement und Social Marketing

Mestemacher GmbH
Am Anger 29
33332 Gütersloh

Tel.: +49/ (0)5241 / 87 09 -68
E-Mail: ulrike.detmers@mestemacher.de


Fragen zur Preisträgerin Angelika Gifford beantwortet:

Astrid Aupperle
Communications Manager H.R. and Citizenship

Microsoft Deutschland GmbH
Katharina-Heinroth-Ufer 1
10787 Berlin

Tel.: +49/ (0)30 / 39097-312
Mobil: +49/ (0)151 / 58955959
E-Mail: astrid.aupperle@microsoft.com







MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES
Initiatorin und Vorsitzende der Auswahlkommission: Prof. Dr. Ulrike Detmers
Projektgegenstand: Jährliche festliche Verleihung des MESTEMACHER PREISES MANAGERIN DES JAHRES an eine Wirtschaftsfrau, deren Qualifikationsprofil dem projektdefinierten Anforderungsprofil entspricht.
Auszeichnungen: Die wertvolle, massiv sterlingsilberne Skulptur OECONOMIA und 5.000 Euro für soziale Zwecke
Zielbestimmungen:
  • Herausstellung wirtschaftlicher Kompetenz von Wirtschaftsfrauen in der Männerwelt Wirtschaft
  • Förderung einer Kultur, die Frauen und Männer gemeinsam gestalten
  • Präsentation weiblicher Vorbilder für weibliche Nachwuchsmanagerinnen