MESTEMACHER PREIS GEMEINSAM LEBEN Gourmet Focaccia Rezepte Mestemacher Rezepte Wie entsteht ein Vollkornbrot? Westfälischer Pumpernickel

Presse | Information | Soziales Engagement



13. September 2013
Berlin/Gütersloh: Renommierter Preis geht in den Großraum München!

MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES 2013

Ines Kolmsee, Vorstandsvorsitzende SKW Stahl-Metallurgie AG, erhält in diesem Jahr den angesehenen

MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES.

Gewürdigt werden ihre überdurchschnittlichen Gesamtleistungen 1. als Top-Managerin im Top-Management der SKW Stahl-Metallurgie AG, 2. ihr Engagement für die Gleichstellung von Frau und Mann sowie 3. ihre Kompetenz zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

„Ines Kolmsee ist ein weiterer Leuchtturm in der Männerwelt Wirtschaft.“
Prof. Dr. Ulrike Detmers

Unternehmerin, Wirtschaftsprofessorin und Frauenrechtlerin Prof. Dr. Ulrike Detmers ehrt zum 12. Mal eine vorbildliche Top-Managerin der Wirtschaft.



Berlin/Gütersloh, 13. September 2013:

Die Auszeichnung, die zum 12. Mal vergeben wird, umfasst die wertvolle Silberstatue OECONOMIA, 5.000 Euro Preisgeld für soziale Zwecke sowie einen glamourösen Festakt mit über 300 Gästen im Grandhotel Adlon Kempinski in Berlin. Stifter des vielbeachteten Gleichstellungspreises ist die Großbäckerei Mestemacher.
Initiatorin ist Prof. Dr. Ulrike Detmers, Gesellschafterin und Mitglied der zentralen Unternehmensleitung der Mestemacher-Gruppe.

Bei der Preisübergabe im Berliner Hotel Adlon würdigte die Initiatorin und Vorsitzende der Auswahlkommission Prof. Dr. Ulrike Detmers von der Mestemacher-Gruppe die Preisträgerin: „Ines Kolmsee, Vorstandsvorsitzende der SKW Stahl-Metallurgie AG, liefert ein Lebensmodell mit starker Vorbildfunktion. Ihre exzellenten unternehmerischen Leistungen haben der SKW AG große Vorteile gebracht. Die Vorstandsvorsitzende ist ein weiterer Leuchtturm in der männerdominierten Wirtschaft, die eine innovative Managementkultur generiert hat und die es versteht, Beruf und Familie prächtig unter einen Hut zu bringen.“

Vor mehr als 300 geladenen Gästen übergab Prof. Dr. Ulrike Detmers im Hotel Adlon in Berlin die wertvolle Siegertrophäe OECONOMIA aus hochwertigem Sterlingsilber an die Preisträgerin. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 € verbunden.

Das Geld wird von Frau Kolmsee an "Instituto Pandavas -Núcleo de Educação, Cultura e Ações Sociambientais“- in Brasilien gespendet. Das Instituto Pandavas existiert seit 30 Jahren und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern aus sozial benachteiligten Familien eine hochwertige Schul- und später auch Berufsausbildung zu ermöglichen. Sie orientieren sich hierbei an internationalen Vorbildern und wurden mehrfach ausgezeichnet.

Ines Kolmsee ist seit 2004 in der Geschäftsführung der heutigen SKW Stahl-Metallurgie Holding AG. Im Jahr 2006 erfolgt die Umwandlung der ehemaligen GmbH in eine AG. Ines Kolmsee wird zur Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Sie ist verantwortlich für Strategie, Human Resources, Investor und Public Relations, Legal sowie Operations. Die SKW Stahl-Metallurgie Holding AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Spezialchemie für die Stahlindustrie.

Als Ines Kolmsee im Jahre 2004 die Führung der Gesellschaft übernimmt, produziert das Spezialchemieunternehmen an 3 Produktionsstandorten weltweit und erzielt einen Umsatz von 160 Mio. Euro. 2012 gibt es weltweit 18 Produktionsstandorte und mit den Produkten der Spezialchemie werden 404,6 Mio. Euro Umsatz realisiert. Das Umsatzwachstum ist auf das Erschließen neuer Märkte u. a. in Brasilien, Bhutan, USA und China zurückzuführen. Ihren Hauptsitz hat die Gesellschaft in Unterneukirchen bei München. 

Frau Kolmsee begann ihre internationale Karriere frühzeitig. Nach erfolgreichen Studienabschlüssen in Berlin und Frankreich, war sie für verschiedene international agierenden Unternehmen tätig. Wie bereits erwähnt ist die herausragende Spitzenmanagerin von 2004 bis heute in der obersten Leitungsstelle der SKW Stahl-Metallurgie AG. Ihr Aktionsradius erstreckt sich auf Deutschland, Frankreich, USA, Korea, Japan, Indien, China, Mexiko, Bhutan und Brasilien. Sie restrukturiert die Gesellschaft und richtet diese kontinuierlich auf Wachstum aus: Sie steigert den Gewinn von 0 auf 32 Mio. Euro, den Umsatz von 160 Mio. auf ca. 420 Mio. Euro sowie die Mitarbeiterzahl von 220 auf ca. 1.000.

Zusätzlich engagiert sich Frau Kolmsee als Mitglied des Aufsichtsrates der Firmen Fuchs Petrolub AG (Deutschland) und Umicore S.A. (Belgien). Des Weiteren ist sie Mitglied des Außenwirtschaftsbeirates des BMWi und President des National Councils Germany der
INSEAD.

Initiatorin und Chefin des Preises ist Prof. Dr. Ulrike Detmers, Mitglied der Geschäftsführung und Gesellschafterin der Mestemacher-Gruppe. Der Preis, der ein hohes Ansehen genießt, wird seit dem Jahr 2002 zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann in Wirtschaft und Unternehmen von der Großbäckerei für Vollkornbrote und internationale Brotspezialitäten, Mestemacher GmbH, Gütersloh gestiftet.

Ulrike Detmers Mann, Albert Detmers, und ihr Schwager, Fritz Detmers, unterstützen seit vielen Jahren den Einsatz der Frauenrechtlerin für die Gleichstellung der Frau in der Männerwelt Wirtschaft. Beide sind geschäftsführende Gesellschafter in der Mestemacher-Gruppe.

Die Unternehmerin Ulrike Detmers, die auch hauptamtlich Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Bielefeld ist, hat ebenso wie die Preisträgerin einen starken Mann, der ihr emanzipiert zur Seite steht.

 

Fragen zur Mestemacher-Gruppe und zum
MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES beantwortet:


Prof. Dr. Ulrike Detmers
Mitglied der Geschäftsführung und Gesellschafterin in der Mestemacher Gruppe

Mestemacher GmbH
Am Anger 16
33332 Gütersloh
Tel.: 05241 8709 -68
E-Mail: ulrike.detmers@mestemacher.de


Fragen zu Fragen zu Ines Kolmsee beantwortet:


Christian Schunck
Pressesprecher

SKW Stahl-Metallurgie Holding AG
Prinzregentenstraße 68
81675 München
E-Mail schunck@skw-steel.com