MESTEMACHER PREIS GEMEINSAM LEBEN Gourmet Focaccia Rezepte Mestemacher Rezepte Wie entsteht ein Vollkornbrot? Westfälischer Pumpernickel

Das Panem et Artes Konzept




PANEM ET ARTES ist der Titel für die Edition von Brot-Kunst-Sammeldosen. Diese exklusiven Brotdosen werden seit 1994 mit Kunst, die jährlich wechselt, bedruckt.
Mit dieser besonderen Plattform zur Präsentation ausgewählter Kunst demonstriert die Gütersloher Großbäckerei im Jahr 2013 schon im zwanzigsten Jahr gesellschaftliche Verantwortung und Kreativität. 1994 hob die Künstlerförderin und Kunstsammlerin Prof. Dr. Ulrike Detmers das international orientierte Konzept für die Brot- und Kunst-Edition aus der Taufe. „Mit dem Projekt geben wir Malerinnen und Malern ein internationales Forum für ihre Arbeiten“, betonen Prof. Dr. Ulrike Detmers und ihr Mann Albert Detmers, der ebenfalls ein leidenschaftlicher Liebhaber von Kunst ist. Beide gehören der Geschäftsführung an und sind Gesellschafter der Mestemacher-Gruppe gemeinsam mit Alberts Bruder Fritz Detmers. Dieser ist ebenfalls Mitglied der Geschäftsleitung und Gesellschafter.

Die geförderten Künstler erhalten für jede verkaufte Brot-Kunstdose eine interessante Lizenzgebühr. Darüber hinaus erhöhen die Brotdosen den Bekanntheitsgrad der Künstlerinnen und Künstler.

Mit der kreativen Brotverpackung will Mestemacher außergewöhnliche Akzente im Brotregal setzen: "Wo gibt es sonst schon echte Kunst im Supermarkt? Mit PANEM ET ARTES bieten wir dem Lebensmittelhandel die Chance, sich mit einem wirklich innovativen und individuellen Produkt zu profilieren", sagt Prof. Dr. Ulrike Detmers. Die Käufer der Brotdose erwerben viele Vorteile. Die attraktive Kunst-Dose mit Vollkornbrotscheiben befüllt ist bestens geeignet für die Bevorratung. Ungeöffnet bleibt das Brot über ein halbes Jahr verzehrsfrisch. Die leere Brotdose kann nach dem Verzehr der Scheiben für viele praktische Zwecke im Haushalt verwendet werden.

Panem et Artes