Zutaten für 6 Dessertgläser

  • 5 Scheiben Westfälischer Pumpernickel
  • 50 Gramm gehackte Walnüsse
  • 50 Gramm Zartbitterschokolade
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 150 ml Buttermilch
  • 70 Gramm Zucker
  • 1/2 TL Agar Agar
  • 2 EL brauner Zucker
  • 6 Birnen

Zubereitung

  1. Den Pumpernickel klein bröseln, mit den Walnüssen mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Für 10 Minuten bei 150 Grad Ober- und Unterhitze im Backofen rösten.
  2. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die Pumpernickel-Nussmischung dazugeben und alles gut verrühren. Die Mischung dann wieder auf dem Backblech krümelig verteilen und abkühlen lassen.
  3. Die Birnen vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und in eine Pfanne geben. Den Zucker darüber geben und unter Rühren in der Pfanne karamellisieren lassen. Zum Abkühlen zur Seite stellen.
  4. In einer Schüssel die Buttermilch mit der Mascarpone aufschlagen. Den Zucker und das Agar Agar unterheben.
  5. Die drei Komponenten abwechselnd im Glas schichten. Einige Pumpernickelstreusel als Topping aufheben.
  6. Die Gläser für mindestens eine Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren die übrigen Streusel über dem Dessert verteilen.

Quelle: Susanne Brauer und www.kochmädchen.de